Herzlich Willkommen
in
Siggis Pension

 

 

 

Das Ostseebad Sellin


Auf Deutschlands größter und schönster Insel liegt im Südosten, in windgeschützter Lage das Ostseebad Sellin. Der Name stammt aus dem slawischen und bedeutet "grünes Land". Im Jahr 1318 wurde Sellin erstmals urkundlich erwähnt.

 

Blick vom Jagdschloß auf Sellin


Das Ostseebad Sellin ist  das Tor zur Halbinsel Mönchgut, inmitten von Laub- und Nadelwäldern und südlich begrenzt vom Selliner See. Der Ort gehörte zu Putbus und nahm ab Ende des 19. Jahrhunderts seinen Aufschwung als einer der mondänen Badeorte an der Ostseeküste.


Die Selliner Seebrücke am Hauptstrand.


Die beiden Badestrände in Sellin, Hauptstrand mit der Seebrücke und der Südstrand sind ca. 900 m von der Pension entfernt und bequem in 10 Minuten zu erreichen. Aber auch die Bäderbahn (Haltestelle ca. 100 m von der Pension entfernt, bringt sie kostenlos mit Kurkarte zu den Stränden.

Selliner Südstrand

 

Sellin ist Ausgangspunkt der "Deutschen Alleenstraße", welche bis zum Bodensee führt. Schmucke Häuser und kleine Pensionen sind für Sellin typisch. Zum Hauptstrand von Sellin, mit der von 1993 bis 1998 neuerbauten Seebrücke, führt  eine Geschäftsallee umsäumt von Linden.

Von der Seebrücke fahren Schiffe zu den Kreidefelsen und zu den anderen Badeorten.

 

 

 

 

Sonnenaufgang am Südstrand


Der Seepark Sellin mit dem Erlebnisbad und Saunen, Wiesen, Kinderspielplatz, wechselnden Veranstaltungen und im Winter mit einer 550 qm großen Eisbahn, liegt gut 200 m von der Pension entfernt.

Im Ostseebad Sellin gibt es zahlreiche touristische Angebote wie Museen, Wellness, Thermalanwendungen, Freizeitbad, Sauna, Solarium und Tagesausflüge mit den Ausflugsschiffen von der Seebrücke und vom Bollwerk am Selliner See. Auch die Kurverwaltung des Ostseebades ist sehr aktiv und bietet regelmäßig geführte Wanderungen, Kinderbasteltage, Buchlesungen, Konzerte, kleinere und mehrere Großveranstaltungen über das Jahr an.

 

Großsteingräber & Küsten

 

 

In Sellin entdeckt...



Der Strand wird durch die Kurverwaltung in der Saison täglich gereinigt. Urlauber und Gäste mit einer gültigen Kurkarte dürfen unentgeltlich die Bäderbahn, den Ortsbus und den Linienbus auf Mönchgut  nutzen.
Die Bus-Haltestellen in der Hauptstraße und Waldstraße sind 50 m bzw. 100 m von der Pension entfernt.

Kleinere Einkaufsmöglichkeiten befinden sich unmittelbar im Ortskern. Die Supermärkte (Edeka, Netto, Lidl, Aldi) und Tankstelle befinden sich ebenfalls im Ostseebad Sellin. 

 

 

Erlebnisbad mit Saunabereich in der Nacht


Für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehr (Linienbus) auf Mönchgut brauchen Sie nichts zu bezahlen. Einfach dem Fahrer die Selliner Kurkarte vorzeigen. Für die Kleinbahn und Schiffsverkehr muß gelöhnt werden.

Die Linienbusse, Kleinbahn "Rasender Roland" und die Ausflugsschiffe nehmen auch Fahrräder mit. So sind Sie äußerst flexibel und können Ihre Ausflüge individuell kombinieren und gestalten.


Fortbewegung auf Mönchgut


Ausflugsschiffe legen in Sellin von 2 kleinen Schiffsanlegern ab. Vom Wasserwanderrastplatz / Hafen am Selliner See fährt das Fahrgastschiff „MS Sellin“ nach  Baabe und Lauterbach (Insel Vilm).

Von der Seebrücke fahren die Ausflugsschiffe zu den anderen Badeorten, sowie bis zu den Kreidefelsen bei Sassnitz. Das Angebot der Ausflugsschiffe wird ständig erweitert.

Sehr schön ist es, zu Fuß oder per Rad die Granitz zu erkunden. Es ist gar nicht so weit bis zum Schwarzen See, dem Grab des Finnischen Krieger und dem Jagdschloß Granitz.